Die Kaffee-Pflanze

Rohkaffee wird aus den beiden Hauptsorten Coffea Arabica und Coffea Canephora (auch Robusta genannt) hergestellt. Die Coffea Arabica Pflanze kann eine Höhe von bis zu 4 Metern erreichen, wird aber in der Plantagenhaltung ständig zurückgeschnitten.

Die beiden Sorten, sowie die weniger bekannten Liberica und Excelsa, gehören der Gattung Coffea an. Diese gehört zur Pflanzenfamilie der Rubiazeen, auch Rötegewächse genannt. An diesen Sträuchern mit weißen Blüten bilden sich zuerst grüne und dann reife, rote Früchte aus, die dann jeweils zwei Kerne enthalten. Diese Kerne werden dann vom Fruchtfleisch befreit und weiterverarbeitet. Ein erwachsener Baum kann 30.000 bis 40.000 weiße, fünfgliedrige Blüten ausbilden. Die Erntezeit der roten, kirschähnlichen Früchte kann sich über mehrer Monate hinziehen, da die Pflanzen eine lange Blütezeit haben und noch während der Erntezeit Blüten tragen.

In der Gattung Coffea sind auch zahlreiche langlebige Sträucher und sogar Bäume vertreten. Einige dieser Pflanzen haben nur wenig Ähnlichkeit mit der herkömmlichen Kaffeepflanze und bilden auch kein Koffein in ihren Samen.